Das Phantastik Autoren Netzwerk (PAN)

Das Phantastik Autoren Netzwerk (PAN) ist ein eingetragener Verein, der sich selber zur Aufgabe gemacht hat die deutschsprachige Fantasy zu fördern.

Gründung und Mitgliederzahl

Das Phantastik Autoren Netzwerk (PAN) wurde am 15. November 2015 in Köln von dreizehn deutschen bzw. deutschsprachigen Fantasyroman Autoren gegründet. Ebenfalls beteiligt war ein Buchhändler und ein Lektor.

Inzwischen, Stand 24.02.2021 sind 208 Autoren und Autorinnen sowie 27 Nachwuchsschriftsteller im Mietgliederverzeichnis eingetragen. Der Vorstände sind aktuell Diana Menschig, Annika Weber sowie Lena Falkenhagen.

Viele der Autoren kennt man nicht auf Anhieb, sie sind eher aus der aufstrebenden „zweiten Reihe“, es gibt jedoch auch eine handverlesene Anzahl an hochklassischen Fantasyroman Autoren. Hier einige Beispiele:

Zweck des Phantastik Autoren Netzwerks (PAN)

Laut Satzung soll die „Föderung des Ansehens der Fantasy als Genre und der Autoren in der DACH Region“ das übergeordnete Ziel des PAN sein. Dies wird erreicht durch koordiniertes Marketing, Lesungen, Autritten auf diversen Events usw.

Das Phantastik Autoren Netzwerk (PAN) Branchentreffen

Einmal jährlich, wird das PAN-Branchentreffen der Phantastik durchgeführt. Hier trifft sich das Who is Who der Fanasybranche zu Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops, gibt Interviews usw. Dies ist natürlich für die noch eher unbekannten Fantasyromanautoren eine hervorragende Plattform, sich und ihre Fantasyromane zu präsentieren.

Jedes dieser Treffen, die seit 2016 stattfinden, steht unter einem bestimmten Motto:

  • 2016 – Die deutschsprachige Phantastik: Kulturgut – oder doch nur gut?
  • 2017 – Per Anhalter durch die Phantastik – inhaltliche und mediale Grenzen überschreiten
  • 2018 – Träumen Androiden von Freiheit? Über Gesellschaft und Politik in der Phantastik
  • 2019 – Eine Welt ist nicht genug – Weltenbau und Gesellschaftsentwürfe in der Phantastik
  • 2020 und 2021 wurden die Branchentreffen wegen der Covid-19 Pandemie abgesagt.

Ähnliche deutschsprachige Autorennetzwerke

In Deutschland gibt es noch einige andere Autorennetzwerke, die sich jeweils ganz spezieller Genres widmen:

  • Syndikat – Das Autorennetzwerk deutschsprachiger Krimiautoren.
  • Mörderische Schwestern – Hier sind Krimiautorinnen organisiert. Tritt auch international auf.
  • DELiA – In der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren sind die Romantiker unter den Schriftstellern vernetzt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.