Ess-Attacken stoppen

Binge Eating Disorder (BED) : Ess-Attacken stoppen

Ein Selbsthilfeprogramm

Vor allem in Konflikt- oder Stresssituationen, aber auch in andauernden Lebenskrisen wie z. B. depressiven Phasen, neigen viele Menschen zu Ess-Attacken. Hemmungsloses Hineinstopfen, Hineinschlingen von Nahrung, regelrechte "Essorgien" lösen aber keine Probleme, sondern werden zu einem Krankheitsbild, das der Behandlung und einer spezialisierten Therapie bedarf.

Binge Eating Disorder (BED) ist eine Ess-Störung, die immer noch unterschätzt, und oder einfach nicht erkannt wird.

Dieses Selbsthilfeprogramm hat das Ziel, kankhafte Ess-Attacken zu erkenn, zu stoppen und dauerhaft abzuwehren. Es soll den Patienten zu einem normalen, gesünderen Essverhalten zurückführen. Im Grundlagenteil wird zunäcst das  Krankheitsbild der Ess-Attacken definiert:

  • Was ist überhaupt eine Ess-Attacke?
  • Wer ist davon betroffen?
  • Wodurch werden Ess-Attacken ausgelöst?
  • Wann sind sie ein wirkliches Krankheitsbild?
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten bzw. Therapien gibt es?

Mit diesem Sachbuch können betroffene lernen, mit der Essstörung umzugehen, indem sie die Zeichen richtig deuten:

  • Ess-Attacken überwinden
  • sie langfristig zu kontrollieren
  • Rückfälle vermeiden
  • gesunde und stabile Essgewohnheiten entwickeln

Der Autor Christopher Fairburn ist Professor für Psychatrie an der Universität in Oxford und hat grosse Erfahrungen auf dem Gebiet der Essstörungen