Jerry Cotton Groschenromane

Die Romanserie Jerry Cotton wird als Groschenroman herausgegeben. Sie ist aktuell die erfolgreichste Krimi / Thriller Reihe im deutschsprachigen Raum. Über 850 Millionen Groschenromane wurden von den bisher 3300 Bänden verkauft.

Auf der Webseite des Bastei Verlags gibts echt gute Jerry Cotton Infos.

Zur Person Jerry Cotton

Jerry Cotton arbeitet an der FBI Akademie in Quantico im Bundesstaat Virgina. Von dort aus wird er in die Grossstadt New York versetzt. In der Megacity klärt er Kriminalfälle aller Art rund um das organisierte Verbrechen auf.

In den Groschenromanen, die meist in der Ich-Erzähler-Form erscheinen, wird sein Aussehen nicht sonderlich erwähnt. Er gilt als hart, aber herzlich, durchschnittlich intelligent und beweist Improvisationsgabe. Und er hat einen Hang zu übermässiger Gewaltanwendung, falls sein Leben, oder das Leben von Geiseln in Gefahr ist.

Weitere Hauptpersonen

  • Phil Decker – bester Freund und Partner von Jerry Cotton
  • John High – Chef des New Yorker FBI Distrikts
  • Zeekorah – FBI Agent indianischer Abstammung
  • Steve Dilaggio – Einsatzkoordinator
  • Captain Hywood – Verbindungsmann zur Mordkommission des NYPD

Die Romanserie Jerry Cotton

Nonstop in die Hölle Nr. 124*

3 x 64 Seiten / ohne ISBN

Ähnlicher Artikel:  Baccara Groschenromane

Dieser Sammelband aus der Groschenromanreihe Jerry Cotton enthält folgende ungekürzte Einzelromane:

  • Ich gegen den Dollar Hai – Lebendig begraben war Carol Finchley. Elf Tage lang hielt sie es nun schon in der Familiengruft aus. Manchmal drohte sie zu ersticken. Aber Carol Finchley wusste, für wen sie dieses Opfer brachte. Doch dann spürte sie plötzlich dass dieses Opfer umsonst war. Das Grab mit Komfort wurde ihr zum Verhängnis…
  • Der Mörder der nicht mordete – Es war ein Mord ohne Rätsel. Zuerst fand man die Leiche, dann den Mörder Er legte ein volles Geständnis ab. Der Fall hatte nur einen Fehler. Ich hatte den Mörder zur Tatzeit gesehen – vierzig Meilen vom Tatort entfernt…
  • Wir und die falsche Blondine – Der Schmerz hatte ihn fast wahnsinnig gemacht. Aber denno ch gabe es etwas in ihm, das nicht zu besiegen war. Als ihn der letzte Schlag traf, schoss ein Blutsturz aus seinem Mund. Der Bewusstlosigkeit nahe, hing er sclaff in den Fesseln, die seinen Oberkörper an der Stuhllehne hielten. Das Licht des Standscheinwerfers fiel voll auf ihn und frass sich mit stechender Helle in sein Hirn. Sein Atem ging flach und stossweise. Trotzdem schüttelte er den Kopf. „Ihr könnt machen was ihr wollt“ stiess er hervor. Seine Stimme war nur noch schwer zu verstehen. „Ich tue es nicht, und wenn ihr mich totschlagt.“ Hinter dem Scheinwerfer, in der Finsternis des Gewölbes, flüsterten sich zwei Männer zu. „Es hat keinen Zweck, er würde nie aufgeben.“ Vier Stunden später fand die Polizei eine männliche Leiche im Hudson…
Ähnlicher Artikel:  Gänsehaut

Die Kuba Connection Nr. 2038*

64 Seiten / ISBN 4391913802208

Wir stürmten die Klinik der Menschenhändler

Die Nacht hatte ihre dunklen Schwingen über das öde Grenzland zwischen den USA und Mexiko gebreitet. Sterne funkelten matt am Himmel, und ein fahler Mond lies die hageren Kakteen bizarre Schatten werfen. Ein Kojote heulte irgendwo. Dann wieder Stille, und die Wüste war mit sich allein. Ein fernes Rauschen verdrängte plötzlich die Stille, Lichtkegel bahnten sich einen Weg durch die Dunkelheit. Ein Truck quälte sich langsam die Passstrasse herauf, rumpelte mit dröhnendem Motor über den groben Schotter der Strasse. Die Aufschrift auf dem gewaltigen Container verriet, das Rindfleisch im Laderaum des LKWs transportiert wurde. Doch der schwarz lackierte Truck, der langsam dem amerikanischen Grenzposten entgegenrollte, hatte menschliche Fracht geladen…

Jerry Cotton Groschenromane

9.7

Gesamtbewertung

9.7/10

Produktdaten

  • Groschenroman
  • Krimi / Thriller
  • Auflage 850 Mio
  • 3300 Bände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.