Perry Rhodan, der Erbe des Universums

Perry Rhodan, die deutsche Science Fiction Groschenromanserie beigeistert seit 1961 ihre Leser.

Die Romanserie um Perry Rhodan erscheint seit 1961 ununterbrochen als Groschenroman. Damit zählt sie weltweit zu den erfolgreichsten Science Fiction Reihen überhaupt. Bis heute sind ungefähr 3000 Romane erschienen, und es erscheinen regelmässig neue.

Zahlen und Fakten über Perry Rhodan

  • erscheint seit 1961
  • über 3000 Bände
  • bisher zehn sog. Zyklen also Handlungsstränge
  • ungefähr 50 Unter-Handlungsstränge (Umfang ca. 50-100 Bände)
  • über hundert Autoren
  • erscheint wöchentlich
  • inzwischen auch als ebook erhältlich
  • wird fortgesetzt

Hier gehts zur offiziellen Webseite Perry Rhodan, der Erbe des Universums.

Keine Lust mehr zu blättern?

Die „Stardust 1“, das Raumschiff von Perry Rhodan

Allgemeines zum Raumschiff Stardust 1:

Die Stardust ist das Raumschiff, mit dem Perry Rhodan am 19.06.1971 genau um 3.02 Uhr um Mond startete. Mit an Bord waren:

  • Reginald Bull – Elektronikingenieur
  • Clark G. Flipper – Astronom
  • Eric Manoli – Arzt

Eine genaue Nachbildung der Stardust bildet den Mittelpunkt des Stardust-Memorials in Terrania City

Technische Daten der Stardust

  • Gesamtlänge des Schiffs – 91,6 m (davon Stufe 1 – 36,5 m, Stufe 2 -24,7 m und Stufe drei 30,4 m)
  • Startgewicht inklusive Nutzlast – 6850 t
  • Schubleistung Stufe eins – 13600 t
  • Nutzlast des Mondschiffes 64,2 t

Zusatzinformationen

Die erste Stufe arbeitet mit einem chimischen Flüssigkeitstriebwerk. Stufe zwei und drei arbeiten mit kernchemischen Atomastrahltriebwerken. Stufe eins erreicht ihren Brennschluss bei einer Endgeschwindigkeit von 10115 km/h in 88 km Höhe.

Schubleistung des Mondschiffes 1120 t bei einer Ausstrahlgeschwindigkeit von 10102 m/sek.

Perry Rhodan – ARA-TOXIN

Die Unterserie besteht aus fünf Bänden und befasst sich hauptsächlich mit dem intergalaktischen Volk der Ara.

Die Trümmerbrücke Nr. 5*

414 Seiten / ISBN 9783453523906

Die Völker der Milchstrasse nennen sie die „Galaktischen Mediziner“ – die Aras. Ihre Heilkunst ist legendär, ihr medizinisches Know-How kann über das Wohl ganzer Planeten entscheiden.

Dabei haben sie nicht etwa einen Eid geleistet, Gutes zu tun. Die Aras sind Geschäftsleute, sie lassen sich ihre Dienste teuer bezahlen. Und nicht alles, was in den Labors von Aralon und auf den anderen Welten der Galaktischen Mediziner geschieht und entsteht, erweist sich als wirklich heilsam.

Als Perry Rhodan herausfindet, das sie am extrem gefährlichen ARA-TOXIN arbeiten, ahnt der Terraner, das die Aras eine Bedrohung für die gesamte Galaxie gezüchtet haben. Eine Bedrohung, der Perry Rhodan und sein alter Weggefährte Julian Tifflor allein gegenüberstehen…

Der Perry Rhodan Silberband

Vorstoss nach Arkon*

417 Seiten / ISBN 3811801767

Der Silberband aus der Romanserie „Perry Rhodan“ enthält folgende, ungekürzte Groschenromane:

  • Ausflug in die Unendlichkeit
  • Eiswelt in Flammen
  • Levtan, der Verräter
  • Die Seuche des Vergessens
  • Ein Planet spielt verrückt
  • Vorstoß nach Arkon
  • Die Welt der drei Planeten

Inklusive detaillierter Konstruktionszeichnungen „Schwerer Kreuzer“ der TERRA Klasse.

Festung Atlantis*

417 Seiten / ISBN 3811820117

Der Silberband aus der Romanserie „Perry Rhodan“ enthält folgende, ungekürzte Groschenromane:

  • Attacke aus dem Unsichtbaren
  • Rückkehr aus dem Nichts
  • Festung Atlantis
  • Die Mikro-Techniker
  • Im Zeit-Gefängnis
  • Ein Hauch von Ewigkeit

Inklusive detaillierter Konstruktionszeichnungen „Raumschiff der Druuf“.

Der kosmische Lockvogel*

416 Seiten / ISBN 3811801678

Ein sogenannter Silberband aus der Groschenromanserie „Perry Rhodan“.

Inklusive detaillierter Konstruktionszeichnungen „Walzenschiff der Springer“ und „Beiboot der Springer“.

Die dritte Macht*

416 Seiten / ISBN 3811801473

Ein sogenannter Silberband aus der Groschenromanserie „Perry Rhodan“.

Inklusive detaillierter Konstruktionszeichnungen der „Stardust 1“

Perry Rhodan Planetenroman*

318 Seiten / ISBN 4026411108209

Dieser Sonderband aus der Science Fiction Reihe Perry Rhodan, die normalerweise nur als Groschenroman erscheint, enthält zwei zusammengehörige Romane:

  • Formel des Todes – Maras Lombardi, ehemals Navigator und Biologe eines Explorerschiffes, lebtseit Jahren isoliert auf dem Planeten Capucinu. Seine Kameraden waren gezwungen, ihn auszusetzen, als er an der Lepra stellaris erkrankte, für die es bis heute keine Heilung gibt. Jetzt soll Maras Lombardi – verzweifelt und krank – den Planeten Capucinu und seine Bewohner zu retten versuchen. Dies ist seine Aufgabe, die undurchführbar erscheint…
  • Der Besessene von Capucinu – Maras Lombardi kämpft verzweifelt um den Fortbestand des erdähnlichen Planeten Capucinu, der von einer ökologischen Katastrophe bedroht ist. Die zwei Milliarden Menschen sind verloren, wenn Terra nicht schnell Hilfe leistet. Doch das einzige Hyperfunkgerät, mit dem Hilfe herbeigerufen werden könnte, befindet sich im Besitz eines gnadenlosen Gegners…

Die Verschwundenen von Arkona*

159 Seiten / ohne ISBN

Alarm auf Terra, denn Perry Rhodan wurde entführt

„Das Gefängnis besass keine Öffnung, durch ide Licht ins Innere gedrungen wäre. Es war finser und kühl, Feuchigkeit hing in der stickigen Luft.

Perry Rhodan war unruhig, die Worde über die Verschwundenen von Arkon hatten ihn beunruhigt und erschreckt. Vergebens versuchte er, Näheres aus seinem Entführer herauszuholen, aber Lofty hatte beharrlich geschwiegen..

Seit der Rückkehr der BASIS sind wenige Monate vergangen. Grosse, fast übermenschliche Aufgaben warten auf Perry Rhodan. Doch der unsterbliche Terraner kann sich ihnen nicht widmen, denn er ist in der Gewalt eines Entführers, der zwanzig Milliarden Solar für seine Freilassung fordert.

Ein Roman aus dem Jahr 1 NGZ

Perry Rhodan, der Erbe des Universums Einzelromane

Im Halbraum lauert der Tod Nr. 69*

64 Seiten / ohne ISBN

Das Jahr 2042 ist ein entscheidendes Datum für die beiden führenden Männer des Solaren Imperiums!

Es ist das Jahr, in dem Perry Rhodan und Reginald Bull unter allen Umständen eine zweite Zelldusche erhalten müssen, wollen sie nicht innerhalb weniger Tage ein klägliches Ende nehmen. 1976 wurden die beiden Männer erstmals im Physiotron der Kunstwelt Wanderer behandelt. Allerdings mit der Massgabe, in spätestens 62 irdischen Jahren wieder zu erscheinen. Bei Dazurechnung der Zeitdilatation, der die Terraner bei der Rückkehr von der Welt des Unsterblichen ins heimatliche Sonnensystem unterworfen waren, ergibt sich der 1. Mai 2042 als letzter Termin für eine lebenserhaltende Zelldusche.

Da die Ellipsenbahn, die der Planet der Unsterblichkeit durch das Universum beschreibt, genau errechnet worden war, und auch die späteren Zellduschen weiterer verdienter Menschen ohne Komplikationen abgelaufen waren, sah Perry Rhodan keinen Grund zum verfrühten Aufbruch nach Wanderer.

Bereits die „Hetzjagd durch die Dimensionen“ hat gezeigt, wie irrig diese Annahme war. Um Wanderer doch noch termingerecht erreichen zu können, wird es erforderlich, in den „Halbraum“ einzudringen, in den unstabilen Raum zwischen der vierten und fünften Dimension – doch IM HALBRAUM LAUERT DER TOD…

Die Insel der Glücklichen Nr. 527*

64 Seiten / ohne ISBN

Sie durchqueren die Todeszonen. Ein Abenteuer mit Sandal Tolk, dem Rächer.

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Ende Februar des Jahres 3442.

Seit dem Tag, als die Verdummungskatastrophe über fast alle Intelligenzwesen der Galaxis hereinbrach, sind somit fünfzehn Monate vergangen.

Der geheimnisvolle Schwarm setzt seinen Flug durch die Milchstrasse unbeirrt fort. Ebenso unbeirrt, wie Perry Rhodan und seinen immunen Gefährten in gefahrvoller Arbeit dem Sinn und Zweck der unheimlichen Invasoren auf die Spur zu kommen versuchen.

Perry Rhodan und die anderen Mitkämpfer wissen inzwischen längst aus eigener, bitterer Erfahrung, das die Emissäre des Schwarms millionenfaches Unheil über viele Welten gebracht haben. Sie wissen inzwischen aber auch, das der Schwarm für den Aufstieg des Homo Superior und für das „grosse Sterben“ verantwortlich ist.

Doch sie wissen aber noch nicht genug. Sie ahnen nur, das der Schwarm weitere Überraschngen in sich birgt, die für die Bevölkerung ganzer Planeten tödlich sein kann.

Sandal Tolk, der Rächer, der sich zusammen mit seinem Kampfgefährten Tahonka-No seit Monaten auf einem Planeten innerhalb des Schwarms befindet, hat inzwischen einige tödliche Überraschungen kennengelernt. Er hat wertvolle Erfahrungen gesammelt, die er seinen terranischen Freunden jedoch nicht mitteilen kann. Sandal kämpft und schlägt sich durch, bis er schliesslich die Insel der Glücklichen erreicht….

Die Panikmacher Nr. 538*

64 Seiten / ohne ISBN

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Anfang Juni des Jahres 3442

Trotz ihrer relativ geringen Anzahl haben Perry Rhodan und die von der galaxisweiten Intelligenzretardierung nicht betroffenen Terraner im Kampf gegen das Chaos und gegen die Macht des Schwarms bereits Grosses geleistet.

Und der stolzeste Erfolg, den die Männer der „Intersolar“ und der „Good Hope“ in letzter Zeit verbuchen konnten, war wohl die Aktion Trantus-Tona, bei der es ihnen gelang, eine grosse Teilungsflotte der Gelben Eroberer zu vertreiben und damit einen Planeten mit 500 Millionen Einwohnern vor dem sicheren Untergang zu bewahren.

Doch auch auf der Erde selbst sind inzwischen bedeutsame Fortschritte zu verzeichnen. Die meisten Menschen dort haben ihre frühere Intelligenz teilweise wieder zurückgewonnen, und nutzbringend eingesetzt.

Dies gilt besonders für die Männer und Frauen der „Marco Polo“. Sie kehrten an Bord des Flaggschiffes zurück und erlangten, als sie in den Schwarm eindrangen ihre Intelligenz völlig zurück.

Mit der voll bemannten und voll kampffährigen „Marco Polo“ und ihren Beibotten verfügt Perry Rhodan über eine beachtliche Streitmacht, mit der es gelingen sollte, die Herrscher des Schwarms in Unruhe zu versetzen.

Und genau das ist auch der Plan von Perry Rhodan, denn er und seine Leute betätigen sich als Panikmacher…

Kidnapper im Weltraum Nr. 554*

64 Seiten / ohne ISBN

Auf Terra und den anderen Menschenwelten schreibt man Mitte Dezember des Jahres 3442.

Vor etwa sechs Wochen hat der Sternenschwarm auf seinem unheilvollen Weg durch das Solsystem sein Gefolge aufgenommmen, und damait von der übrigen Galaxis abgespalten.

Perry Rhodan hat eine solche Aktion des Gegners weder verhindern können, noch verhindern wollen. Schliesslich besitzt er jetzt mit 28 Milliarden Menschen und ewa 10 Milliarden Fremdwesen – alle haben seit der Aufnahme in den Schwarm ihre volle Intelligenz zurückerlangt – eine beachtliche Streitmacht. Hinzu kommen noch rund 105000 moderne Raumschiffe, die in Verstecken auf ihren Einsatz warten.

Doch eines bereitet dem Grossadministrator und seinen Vertrauten grosse Sorge: Der systemumspannende Paratronschirm, dessen Projektoranlagen von Vertretern des Homo Superior zerstört wurden, ist noch nicht funktionsfähig. Die Menscheit braucht Zeit bis zu dem Tag, da die Reparaturen am Schutzschild des Systems beendet sind. Und diese Zeit wurde bisher durch Täuschungsmanöver gegenüber den Herrschern des Schwarms gewonnen.

Jetzt allerdings scheint die Stunde für solche Manöver vorbei zu sein. Nach den Aktionen der „Gladiatoren von Terra“ entsenden die Götzen eine Strafexpedition ins Solsystem.

Ihr sollen die Kidnapper im Weltraum begegnen…

Arena Eiswelt Nr. 607*

64 Seiten / ohne ISBN

Nach dem spektakulären 1. August des Jahres 3444, an dem Perry Rhodan in letzter Sekunde nach Terra zurückkehrte, und mit beeindruckender Mehrheit erneut in seinem Amt als Großadministrator bestätigt wurde, sind mehr als 12 Jahre vergangen, die der Menschheit und den meisten anderen Völkern der Galaxis Frieden und Fortschritt brachten.

Jetzt, Ende Oktober des Jahres 3456, bewegt sich Perry Rhodan nach der Durchführung eines dem raumfahrttechnischen Fortschritt dienenden Experiments jenseits der „unsichtbaren Grenze“. Mit der MARCO POLO und 8500 seiner Gefährten gelangte der Großadministrator überraschend in eine Parallelgalaxis, deren terranische Bewohner wie die Inkarnation des Bösen schlechthin wirken und handeln.

Wieder und wieder mussten die unfreiwilligen Eindringlinge in das negative Parallelkontinuum sich ihren hartnäckigen Verfolgern, die es auf die Vernichtung der MARCO POLO abgesehen haben, um des Überlebens willen entziehen und die Flucht ergreifen. Aber nun, während das Marathon der Sternenvölker seinen Fortgang nimmt, hat das ewige Versteckspiel der MARCO POLO ein Ende. Die MARCO POLO II, das Flaggschiff des Diktators der Parallelerde, wurde durch einen Überraschungsschlag vernichtet.

Übrig bleiben Rhodan II und Danton II, doch sie werden von Perry Rhodan und Atlan zum alles entscheidenden Kampf gestellt – auf der ARENA EISWELT …

Die Rebellen von Hetossa Nr. 651*

64 Seiten / ohne ISBN

Flucht aus NGC-3190 – Der Freiheitskampf der Terraner beginnt…

Auf Terra und den andren Menschenwelten schreibt man Ende Januar des Jahres 3459. Der letzte Anschlag des Gegners der Menschheit, der sich im Begriff „Anti-ES“ manifestiert, wurde erfolgreich abgewehrt, als Perry Rhodan in seinen angestammten Körper zurückkehrte.

Dennoch scheint es, als sei die Zeit der Prüfungen, die der Menschheit aufgelegt wurden, noch keineswegs zu Ende. Auch ES, das Geisterwesen, das bei dem „kosmischen Schachspiel“ auf seiten der Menscheheit stand, hat bereits etwas derartiges angedeutet.

Und so kommt es rund acht Monate nach Perry Rhodans Rückkehr dann auch zu einer neuen, völlig unerwarteten Konfrontation aus dem Weltraum. Fremde Intelligenzen aus einer anderen Galaxis erscheinen im Solssytem, und demonstrieren ihre überragende Macht, der die Menschheit nichts Vergleichbares entgegenzusetzen hat. Sie verlagen die Eingliederung der Milchstrasse in das „Konzil der Sieben Galaxien“. Gleichzeitig bieten die Fremden Perry Rhodan den Posten des „ERSTEN HETRANS“, oder eben des Herrschers der Milchstrasse an.

Der Terraner taktiert zögernd, denn er traut den Fremden nicht. Wie recht Perry Rhodan mit seiner Haltung hat, wird ihm und seinen Freunden schon beim Besuch des Konzilplaneten Hetossa bewusst, und deshalb nehmen sie auch Kontakt mit den Untergrundkämpfern auf, mit den Rebellen von Hetossa…

Todeskommando Last Hope Nr. 720*

64 Seiten / ohne ISBN

Rund 120 Jahre nach dem Tage, da Terra und Luna die Flucht ergriffen, und durch den Soltransmitter gingen, gibt es längst keine vereinte Menschheit mehr, und das künftige Schicksal der im Kosmos zersplitterten einzelnen Gruppen ist ebenso ungewiss wie das Schicksal Perry Rhodans und seines Raumschiffs SOL beim Untergang von Balayndagar.

Das gilt sowohl für die in der Heimatgalaxis zurückgebliebenen Terraner und ihre Nachkommen, als auch für die kosmischen Flüchtlinge und deren Nachkommen. Die einen – abgesehen von den Menschen, die durch Lordadmiral Atlan und Julian Tifflor in die Dunkelwolke Provcon-Faust gebracht wurden, und dort das Neue Einsteinsche Imperium begründeten – sind zu Sklaven der Laren und ihrer Handlanger, der Überschweren, geworden. Die anderen, das heißt jene Terraner, die zusammen mit dem Heimatplaneten und seinem Trabanten den großen Sprung über eine halbe Unendlichkeit wagten, sind im Mahlstrom der Sterne zwar in Sicherheit vor der Macht des Konzils, aber sie gerieten dafür fast zur Gänze in den Bannkreis der Aphilie, die sie und ihre Kinder in Geschöpfe ohne einen Funken von Nächstenliebe verwandelt hat.

Doch blenden wir vom Mahlstrom der Sterne zur Heimatgalaxis der Menschheit um. Dort leitet Atlan, der Chef des NEI, auf der Suche nach möglicher Hilfe gegen die Unterdrücker gerade ein selbstmörderisches Unternehmen ein. Dieses Unternehmen ist das TODESKOMMANDO LAST HOPE …

Ein Freund der Posbis Nr. 750*

64 Seiten / ohne ISBN

Im Jahre 3581 hat sich eine weitere Phase im Schicksal der Erde vollzogen. Zusammen mit Luna, der Sonne Medaillon und dem Planeten Goshmos Castle ist Terra in der flammenden Öffnung des „Schlundes“ verschwunden.

Reginald Bull und die Männer und Frauen der OGN, die sich als einzige von 20 Milliarden Terranern rechtzeitig in den freien Raum des Mahlstroms retten konnten, wissen nicht, was aus ihrer Heimatwelt und deren aphilischen Bewohnern geworden ist – sie können nur vage Spekulationen anstellen.

Perry Rhodan hingegen kann nicht einmal dieses tun, denn er weiß nichts vom Verschwinden der Erde. Er, zusammen mit Tausenden von Getreuen, hat nach jahrzehntelanger Odyssee, die das Raumschiff SOL vom Mahlstrom der Sterne durch kosmische Weiten führte, endlich die Milchstraße erreicht.

Hier, im alten Heimatbereich der Menschheit – der, mit Ausnahme der Dunkelwolke Provcon-Faust, wo Atlan und Julian Tifflor das Neue Einsteinsche Imperium der Menschheit begründet haben, noch immer von den Laren und den Überschweren beherrscht wird -, muss Perry Rhodan sich erst neu zurechtfinden und die allgemeine Lage erkunden. Er tut dies, indem er das Solsystem anfliegt. Und dort wird er von Galto Quohlfahrt erwartet, der ein Mensch ist – und zugleich EIN FREUND DER POSBIS …

Ein Stern funkt SOS Nr. 756*

64 Seiten / ohne ISBN

Sie entzünden das Sonnenfeuer, denn sie sind die letzten Menschen im Mahlstrom der Sterne…

Anfang September des Jahres 3581 hat sich eine weitere Phase im Schicksal der Erde vollzogen. Zusammen mit Luna, der Sonne Medaillon und dem Planeten Goshmos-Castle ist Terra in der fammenden Öffnng des „Schlundes“ verschunden.

Perry Rhoadn weiss nichts vom Verschwinden der Erde. Er, zusammen mit Tausenden von Getreuen, hat sich einer mehr als vier Jahrzehnte währenden Odyssee, die das Raumschiff Sol vom Mahlstrom der Sterne durch kosmische Weiten führte, endlich die Milchsrasse erreicht.

Nachdem der Terraner sich über die im alten Heimatbereich der Menschen herrschende Lage informiert hat, entschliesst er sich trotz Atlans Einspruch zur Durchführung des 80-Jahre-Plans, des von den Keloksern gesteuerten Befreiungsplans der galaktischen Völker vom Joch der Laren.

Was dieser Plan bewirken wird, steht im wahrsten Sinne des Wortes noch in den Sternen. Auf jeden Fall aber kann es, an den bisherigen Geschehnissen gemessen, bereits als sicher gelten, das der Plan sich nicht ohne grosse Schwierigkeiten wird realisieren lassen können.

Doch blenden wir um zum Schauplatz Mahlstrom und zu Reginald Bull und den Männern und Frauen der PGN, die sich als einzige von zwanzig Milliarden Terranern vor dem Verschwinden der Erde im Schlund rechtzeitg in den Weltraum retten konnten. Sie wissen nicht, was aus der Erde geworden ist. Sie fliegen Ovarons Planet an, weil dort noch Menschen leben. Dann enzünden sie das Sonnenfeuer, und ein Stern funkt SOS….

Fehde der Mächtigen Nr. 765*

64 Seiten / ohne ISBN

Anfang des Jahres 3582, zu einer Zeit also, da die Erde aus dem Mahlstrom der Sterne im „Schlund“ verschwunden ist, hat Perry Rhodan, zusammen mit Tausenden von Getreuen, nach einer mehr als vier Jahrzehnte währenden Odyssee, die das Raumschiff SOL vom Mahlstrom der Sterne durch kosmische Weiten führte, vor kurzem die Milchstraße erreicht.

Nachdem der Terraner sich über die im alten Heimatbereich der Menschen herrschende Lage informiert hat, entschließt er sich trotz Atlans Einspruch zur Durchführung des 80-Jahresplans, des von den Keloskern gesteuerten Befreiungsplans der galaktischen Völker vom Joch der Laren.

Fest steht jedenfalls schon jetzt, dass die Durchführung dieses Plans mit großen Schwierigkeiten verbunden sein wird, zumal die galaktische Situation durch den Verrat der Cyborgs und das darauf folgende Eingreifen der Laren und Überschweren verworrener ist denn je.

Hinzu kommt, dass Perry Rhodan und Atlan, die viele Jahrhunderte lang zum Wohle der Galaxis miteinander wirkten, bereit zu sein scheinen, ihre alte Freundschaft aufzukündigen und gegeneinander zu arbeiten. Jedenfalls häufen sich die Missverständnisse zwischen dem Arkoniden und dem Terraner, und ihr Konflikt scheint einem Höhepunkt zuzustreben – der offenen FEHDE DER MÄCHTIGEN …

Das Geheimnis des Moduls Nr. 790*

64 Seiten / ohne ISBN

Nach der Rückkehr in den Mahlstrom der Sterne, wo Terra nicht mehr aufgefunden wurde, ist die SOL, Perry Rhodans Generationenschiff, längst wieder in unbekannten Bereichen des Universums unterwegs.

Für Perry Rhodan und seine Gefährten gilt es, den verschwundenen Heimatplaneten der Menschheit schnellstmöglich zu erreichen, zumal der Sendbote von ES die Dringlichkeit dieses Vorhabens besonders betont hatte.

Und so erreicht die SOL die Galaxis Dh’morvon, wo die Solaner es nach vielen Abenteuern im All und auf fremden Welten schließlich schaffen, ihre Chancen, die Erde aufzufinden, zu verbessern. Das Jahr 3582 ist bald um, als Perry Rhodan ersten Kontakt mit der mysteriösen Kaiserin von Therm aufnehmen kann, von der er den neuen Standort der Erde zu erfahren hofft, sobald er den Auftrag der Kaiserin, das MODUL zu finden, erfolgreich erledigt hat.

Doch diese Mission ist nicht leicht durchzuführen, denn das MODUL, die Forschungsstation der Kaiserin, ist bei ihrem Flug durch die Weiten des Alls in eine kosmische Falle gegangen. Damit beginnt das Ringen um die Forschungsstation. Für die Terraner, die Beauftragten der Kaiserin von Therm, und die Hulkoos, die Diener der Inkarnation CLERMAC, geht es gleichermaßen um alles – es geht um DAS GEHEIMNIS DES MODULS …

Kampf in der Pan-Thau-Ra Nr. 885*

64 Seiten / ohne ISBN

ES, die Superintelligenz, die seit langem auf das Geschick der Menschheit heimlichen Einfluss ausübt, hat es Anfang des Jahres 3586 fertiggebracht, zwei terranische Expeditionen auf die Suche nach BARDIOCS verschollenem Sporenschiff PAN-THAU-RA auszusenden.

Da ist Perry Rhodans SOL, die nach der erfolgten Vereinigung von BARDIOC und der Kaiserin von Therm und nach Erhalt der genauen Zielkoordinaten zur Galaxis Tschuschik startet – und da ist die vom Mondgehirn NATHAN noch im Auftrag der aphilischen Erdregierung konzipierte und erbaute BASIS unter dem gemeinsamen Befehl von Jentho Kanthall und Payne Hamiller, die das gleiche Ziel anstrebt.

Beide Raumschiffe haben – man schreibt den August des Jahres 3586 – längst die Zielgalaxis erreicht, die von ihren Bewohnern Algstogermaht genannt wird, und Teams aus beiden Schiffen haben bereits einige Erkundungsvorstöße unternommen. Der erste dieser Vorstöße führte dazu, dass Hytawath Borl, der terranische Scout, und Demeter, die Wyngerin, auf abenteuerliche Art und Weise nach Quostoht kamen und dort in die Gefangenschaft des LARD, des mysteriösen Herrschers von Quostoht, gerieten.

Nachdem das LARD die besonderen Qualitäten seiner Gefangenen erkannt hat, zu denen noch drei weitere Wynger – unter ihnen Plondfair – gehören, setzt es die fünf Menschen für eine gefährliche Expedition ein. Dabei kommt es zum KAMPF IN DER PAN-THAU-RA …

Welt der Suskohnen Nr. 886*

64 Seiten / ohne ISBN

ES, die Superintelligenz, die seit langem auf das Geschick der Menschheit heimlichen Einfluss ausübt, hat es Anfang des Jahres 3586 fertiggebracht, zwei terranische Expeditionen auf die Suche nach BARDIOCS verschollenem Sporenschiff PAN-THAU-RA auszusenden.

Da ist Perry Rhodans SOL, die nach der erfolgten Vereinigung von BARDIOC und der Kaiserin von Therm und nach Erhalt der genauen Zielkoordinaten zur Galaxis Tschuschik startet – und da ist die vom Mondgehirn NATHAN noch im Auftrag der aphilischen Erdregierung konzipierte und erbaute BASIS unter dem gemeinsamen Befehl von Jentho Kanthall und Payne Hamiller, die das gleiche Ziel anstrebt.

Beide Raumschiffe haben – man schreibt den September des Jahres 3586 – längst die Zielgalaxis erreicht, die von ihren Bewohnern Algstogermaht genannt wird, und Teams aus beiden Schiffen haben bereits einige Erkundungsvorstöße unternommen.

Der Einsatz von Hytawath Borl, dem terranischen Scout, und Demeter, der schönen Wyngerin, hat schließlich auch dazu geführt, dass Perry Rhodan und seine Leute über den neuen Standort des verschwundenen Sporenschiffs informiert werden.Bevor man jedoch darangehen kann, die PAN-THAU-RA zu durchforschen, muss man Maske machen. Die Möglichkeit dazu bietet die WELT DER SUSKOHNEN …

Orkan im Hyperraum Nr. 889*

64 Seiten / ohne ISBN

Die PAN-THAU-RA im Sturm aus dem Nichts.

In der Galaxis Algstorgermaht, dem gegenwärtigen Aufenthaltsort der SOL und der BASIS, sind die meisten Besatzungsmitglieder der beiden Raumschiffgiganten zum Warten verurteilt, zum Warten auf die Rückkehr Perry Rhodans und seines dreihundertköpfigen Einsatzkommandos.

Jetzt gegen Ende November der Jahres 3586, halten sich Perry Rhodan und seine als Suskohnen maskierten Leute schon seit geraumer Zeit in der PAN-THAU-RA auf, dem zweckentfremdeten Sporenschiff des ehemals mächtigen Bardioc.

Für Perry Rhodan geht es darum, Gefahren von dem Teil des Universums abzuwenden, in dem auch die Menscheitsgalaxis liegt. Sowohl Gefahren, die vom Sporenschiff selbst drohen, als auch solche, die von den geheimnisvollen Mächten jenseits der Materiequellen ausgehen könnnen. Das LARD oder das ALLES-RAD hingegen, das die Terraner an Bord gelassen hat, ist daran interessiert, seine Herrschaft, die sich gegenwärtig nur auf Quostoht beschränkt, wieder über das gesamte Sporenschiff auszudehnen.

Dass es im Zuge der notwendigen Massnahmen zu erbitterten Kämpfen in der PAN-THAU-RA kommt, in die die Terraner als Söldner des LARD verwickelt werden, war zu erwarten gewesen.

Völlig unerwaret kommt es jedoch jm Sporenschiff zu einem Phänomen, das sich zuerst niemand erklären kann. Ein Sturm zieht auf, es ist ein Orkan im Hyperraum…

Mission Zeitbrücke Nr. 1031*

64 Seiten / ohne ISBN

Sie überschreiten die Barriere, und pendeln plötzlich zwischen Vergangenheit und Zukunft…

Mehr als 400 Jahre sind seit dem Tag vergangen, da Perry Rhodan durch seine Expedition mit der BASIS tiefe Einblicke in die kosmische Bestimmung der Menschheit gewann und in die Dinge, die auf höherer Ebene, also auf der Ebene der Superintelligenzen, vor sich gehen.

In folgerichtiger Anwendung seiner erworbenen Erkenntnisse gründete Perry Rhodan Anfang des Jahres 3588, das gleichzeitig zum Jahr 1 der Neuen Galaktischen Zeitrechnung, kurz NGZ wurde, die Kosmische Hanse, eine mächtige Organisisation, deren Einfluss inzwischen weit in dias bekannte Universum hineinreicht.

Gegenwärtig, im Jahr 424 NGZ, sieht sich die Hanse, die neben dem interstellaren Handel auch der kosmischen Verteidiung dient, schweren Anschlägen der Superintelligenz Seth-Apophis ausgesetzt.

Was Perry Rhodan, der das Arx System, einen Brennpunkt des Geschehens, auf schnellstem Wege aufsuchte, von Anfang an schon vermutete, hat sich mit dem Auftauchen der Quarantäneflotte bestätigt.

Seth-Apophis, die mit ES befeindete Superintelligenz, ist in der Lage, andere Zeifgefilde anzuzapfen, und Wesen und Dinger draus nach Belieben einzusetzen.

Einen Weg zu finden, um diese Aktivitäten zu unterbinden, ist der Zweck der Mission Zeitbrücke…

Der Experimentalplanet Nr. 1032*

64 Seiten / ohne ISBN

Mehr als 400 Jahre sind seit dem Tag vergangen, da Perry Rhodan durch seine Expedition mit der BASIS tiefe Einblicke in die kosmische Bestimmung der Menschheit gewann, und in die Dinge, die auf höherer Ebene, also auf der Ebene der Superinelligenzen vor sich gehen.

In folgerichtiger Anwendung seiner erworbenen Erkenntnisse gründete Perry Rhodan Anfang des Jahres 3588, das gleichzeigit zum Jahr 1 der neuen galaktischen Zeitrechnung (NGZ) wurde, die Kosmische Hanse, eine mächtige Organisation, deren Einfluss inzwischen weit in das bekannte Universum hineinreicht.

Gegenwärtig, im Jahre 424 NGZ, sieht sich die Hanse, die neben dem interstellaren Handel auch der kosmischen Verteidigung dient, schweren Anschlägen der Superintelligenz Seth-Apophis ausgesetzt.

Wenn auch der jüngste persönliche Einsatz Perry Rhodans gegen die von Seth-Apophis ausgeschickten Zweitweichen keinen Erfolg brachten, sondern nur die Risiken und Gefahren eines solchen Unternehmens deutllich aufgezeigt hat, so können wir dennoch sicher sein, dass der Terraner dem Problem Seth-Apophis weiter zu Leibe rücken wird.

Auch Quiupu, das kosmische Findelkind, beschäftigt sich trotz etlicher Fehlschläge weiter mit seinem Problem. Standort seiner gefährlichen Tätigkeit ist der Experimentalplanet….

Der unbekannte Feind Nr 1453*

64 Seiten / ohne ISBN

Ein Präsent für Perry Rhodan entpuppt sich als Geschenk des Teufels…

Der doppelte Schock der galaktischen Heimkehrer aus Tarkan, sich fast um siebenhundert Jahrwe verspätet zu haben, und die Heimat durch eine undurchdringliche Barriere abgeschottet zu finden, an der schon viele Raumfahrer gescheitert sind, ist längst überwunden.

Inzwischen schreibt man den Juli des Jahres 1144 NGZ, und die galaktische Barriere ist für einige schon durchaus passierbar geworden. So haben die Cimarron, mit Perry Rhodan an Bord, und die Bluejay mittels des von Geoffry Waringer entwickelten Pulswandlers die erste Absperrung längst durchbrechen und mit den Widdern, den von Homer G. Adams geleiteten Widerständlern, die im Untergrund agieren, Kontakt aufnehmen und selbst den Viren-Wall überwinden können.

Diese Begegnung mit einem alten Freund und die Bildung einer neuen Allianz führen letztendlich zur grossangelegten Aktion auf Uuleama und zu ersten Sieg über die Cantaro, die neuen Herren der Milchstrasse.

Dieser erste Sieg soll vorläufig auch der letzte bleiben, denn das Debakel im Perseus-Sektor führt bei den Kräften des Widerstandes zur militärischen Katastophe .

Auch wenn Perry Rhodan und viele andere der Vernichtung entgehen konnten, der Gegner hat den Terraner weiterhin fest im Visier. Und niemand ahnt, wer es ist, der unbekannte Feind…

Perry Rhodan Groschenromane

9.6

Gesamtbewertung

9.6/10

Produktdaten

  • Groschenroman
  • Science Fiction
  • Romanserie
  • Klassiker seit 1961
  • Made in Germany

Ein Gedanke zu „Perry Rhodan, der Erbe des Universums“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.